Aktuelle Projekte

19.07.2016

In einem Jahr ist vieles weiter gewachsen und ich möchte mich bei all denjenigen bedanken, die mir geholfen haben, ein so tolles, kreatives und herausforderndes Jahr zu formen. Zur Zeit pausiere ich, weil das einzige, was ich zur Zeit brauche eine Pause ist. In der Pause bereite ich mich auf die kommenden Ereignisse vor und natürlich auf die Produktionen, die mit mir wachsen und reifen sollen. Es gibt immer viel zu tun. Wenn ihr Lust auf mehr habt oder mehr wissen wollt, schreibt mich einfach an. Und jetzt: Ab in den Sommer.

So viel vorweg: Ich freue mich auf neue Kurse mit Kindern, mit Erwachsenen sowohl im Bereich Film als auch im Bereich Theater. Und natürlich freue ich mich ganz besonders auf ein musikalisches Experiment über den Rhein.

08.08.2015

In der Zwischenzeit ist viel passiert und ich weiss gar nicht wo anfangen. Das wichtigste zuerst. Die Golden Gorkis kooperieren nach ihrem grossartigen Auftritt mit „Über Väter“ mit den Invisible People (einer langjährigen Senior_Innentheatergruppe) aus London und tragen so dazu bei, dass die Kulturpraxis des Alterns auf internationalem Niveau weitergedeiht.

Erfolgreich abgeschlossene Projekte, glückliche Kinder und Erwachsene hat es in vielen kleinen und grossen Auftritten das letzte halbe Jahr gegeben. Sowohl im Filmbereich als auch theatral. Im kreativen Schreiben als auch im Story-Telling.

Wichtig für mich waren aber auch die Möglichkeit im Rahmen von „Kultur macht stark“ mehrere Theaterkurse anbieten zu können und damit denjenigen Kindern Teilnahmemöglichkeit im Kulturbereich zu ermöglichen, die ihn sonst nicht bekommen würden.

16.10.2014

Die Golden Gorkis bewerben sich mit ihrem Stück „Golden Love“ für das 2. Bürgerbühnenfestival in Mannheim. Hoffentlich klappts, damit es unsere Liebe bis nach Mannheim schafft.

Ausserdem sind die Goldenen nun 3 Männer reicher geworden. Ein Ensemble mit 15 DarstellerInnen, wenn das nicht durch die Decke geht!

15.10.2014

Winterzauber, Winterzauber. Ab kommendem Mittwoch erarbeite ich mit 2 weiteren Klassen eine Märchenreise rund um das Thema Wünsche im Wedding und in Mitte. Zuviel will ich an der Stelle noch nicht verraten. Ich freue mich sehr mit einem Choreografen ein Tandemprojekt zu starten und eine Expedition in die Tiefe der gemeinsamen Räume zu starten.

14.10.2014

Heute beginnt meine Kooperation mit der Max-Beckmann-Oberschule in Reinickendorf. Gemeinsam mit einer Klasse Darstellendes Spiel bringen wir unsere Version von der beeindruckenden und ihre Spuren in den Zuschauern hinterlassenden Inszenierung von Sebastian Nüblings und Ives Thuwis „Fallen“ am Gorki in Mini-Aufführungen auf die Bühne. Mit von der Partie sind zahlreiche andere Schulen. Die Aufführung im Februar 2015 sollte man nicht verpassen!

11.10.2014

Am Samstagnachmittag auf einer Kinderparty statt dem Clown zuschauen selber Theaterspielen?

Ja das geht und deswegen bieten wir für Kindergeburtstage nun auch einen Theaterworkshop im Friedrichshain an. Schon zweimal konnte ich mit einer feierfreudigen Kinderschar Theaterspielen und so die Geburtstagsfeier im Kinderladen auf meine Art bereichern. Ich glaube so ein Workshop sollte auf jede Geburtstagsparty mit drauf. Also wer sich überraschen lassen will: Hier die Infos.

09.10.2014

Über das berliner Modellprojekt Tusch konnte ich einen tollen Workshop zum Thema            Ich – Privat – Öffentlich am Podewil in Berlin leiten. Zusammen mit 5 anderen erfahrenen TheaterpädagogInnen hatten wir einen inspirierenden Kreativschub vom Feinsten.

Mit mir war für 2 Tage 7-9 KlässlerInnen aus Mariendorf. Die Diskussionen über den Gebrauch des Smartphones haben gezeigt: Die Heranwachsenden wissen um ihre Verantwortung im Umgang mit dem Gerät. Dennoch ist und bleibt das Thema Datenschutz ein grosses Thema, das die gesamte Gesellschaft herausfordert. Die anschliessenden Präsentationen waren vielfältig und haben zu weiteren Diskussion und Überlegungen in den Klassenverbänden angeregt.

06.10.2014

Seit neuestem gebe ich an der Kita Kunterbunt im Wedding zwei Stunden Theaterworkshops für die Kleinsten. Die Stunden sind gespickt mit Spass, Tanz, Gedichten und vielen Geschichten, die die Kinder gemeinsam mit mir entdecken.

01.10.2014

Die Gelegenheit beim Schopf packen sagten wir uns und für die Schule am Hamburger Platz in Weissensee zusammen mit dem Familientreff „log in“ dem Jugendclub Maxim und der LAG Spiel & Theater e.V. ein Konzept erarbeitet, das die Zukunftsvisionen der Kinder im Quartier auf spielerische Weise sichtbar macht. Jetzt heisst es auf Dezember warten.

25.9.2014

Am Donnerstag früh treffe ich mich erneut mit der Allegro-Grundschule um über das nächste gemeinsame Projekt nachzudenken. Soviel sei verraten. Es soll am Ende eine Wandzeitung geben mit einer Detektivgeschichte, welche die Klasse gemeinsam mit mir zusammen entwickelt.

23.9.2014

Es ist wieder Herbst geworden. Ich freue mich sehr zusammen mit der Max-Beckmann Oberschule ein kleines Kooperationsprojekt in die Wege zu leiten, indem wir gemeinsam Fallstudien zum Tanztheaterstück „Fallen“ von Sebastian Nübling/Yves Thuwis anlegen werden. Im Stück geht es um Männerbilder. Die Premiere findet in der Gesamtleitung von Suna Gürler auf der grossen Bühne des Maxim-Gorkis zur Aufführung.

20.9.2014

Das Theaterkind Amiya hat Premiere mit einem Musikvideo zu Shakespeares Sonnet 116 in der Bearbeitung von Max Doehlemann. Hier das Video:

 

30.8.2014

Vor den Sommerferien war ganz schön viel los. Es gab unzählige Kindertheaterauftritte, Filmarbeiten, Workshops und unzählige andere Proben. In den Sommerferien war die Pause mehr als nötig und jetzt melde ich mich zurück und freue mich auf ein neues Schuljahr, den Herbst, die neue Spielzeit am Maxim Gorki Theater und die neuen Gruppen. Vieles ist im Entstehen. Wer neugierig ist, meldet sich.

28.5.2014

Am Freitag den 30.5. findet kein Kurs statt. Dafür aber am 6.6.2014. Ehrlich gesagt könnten es gut und gerne danach zwei Kurse geben. Hermsdorf du bist super.

23.05.2014

Der Schnupperkurs um 16:00 ist voll und findet heute in der Olafstrasse 14 in Hermsdorf statt. Ich freue mich auf meine erste Stunde mit den neuen Theaterkindern. Bühne frei für eure Fantasie.

15.05.2014

Die Kurse in Hermsdorf suchen dich:

Für den Kurs um 16:00 sind noch 1-2 Plätze frei

Für den Kurs um 17:00 sind noch mehrere Plätze frei

Die nächste Schnupperstunde findet am 23.5.2014 an der Olafstrasse 14 in Berlin-Hermsdorf um 16:00 statt. Ausprobieren ;D

13.05.2014

Die Wiederaufnahmeproben für unser Stück „Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor“ haben begonnen. Gemeinsam mit Frau Dittmann und ihrer wunderbaren Klasse S6 bereiten wir die Aufführung am 16.6.2014 für das 19. Neuköllner Theatertreffen der Grundschulen vor. Wir sind ziemlich aufgeregt. Niemand von uns hat mit einer solchen Einladung gerechnet.

http://www.tiergarten-sued.de/Kiezkindertag-in-der-Allegro-Grundschule.6873.0.html

 

12.05.2014

Die Kurse für Hermsdorf und Umgebung füllen sich langsam. Da die Platzzahl beschränkt ist, lohnt sich eine rasche Anmeldung. Die Kurse starten noch im Mai. Schnuppern ist gra-haha-tis.

 

11.05.2014

Amiya von den Theaterkindern hat ihr erstes Musikvideo abgedreht. Die klassische Musik stammt von Max Doehlemann und ist eine moderne Interpretation von Shakespeare’s Sonnett 116. Gedreht wurde im Crowne Plaza Hotel in Berlin und es hat allen grossen Spass gemacht. Mit dabei waren der Sänger Georg Streuber, die wunderbare Schauspielerin Sabrina Strehl und Annette Rentz-Lüning.

 

02.05.2014

Neue Kurse in Berlin Hermsdorf. Ab diesem Monat startet ein neuer Kurs am Freitag in der Gemeinschaftspraxis in der Olafstrasse 14 in Berlin Hermsdorf. Alles ist ganz frisch und darum auch nur ganz in Kürze. Demnächst darf ich im Norden unterrichten. Kurs I Freitag 16:00-17:00 und Freitag Kurs II 17:00-18:00 Darauf und auf das ganze Team an der Olafstrasse 14 freue ich mich sehr. Mehr Infos hier in kürze.

http://olafstrasse14.de/

 

02.05.2014

Im Juli läuft der nächste Workshop mit der Klasse 4a von Frau Fischer in der Allegro Grundschule an. Ziel ist es die Schüler spielerisch mit dem Thema Fremd-Sein/Sich-Kennenlernen zu konfrontieren. Ich bin gespannt auf die Stückentwicklung und die gemeinsame Zeit, die ich mit der Klasse werde verbringen können. Ein erstes Kennenlernen ist in Planung und bald ist es schon so weit.

 

01.05.2014

Ein neues Filmprojekt steht an. Gemeinsam mit der AHB-Lichtenberg werde ich in 2 Monaten einen Dokumentarfilm drehen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Kinder und Jugendlichen mit ihren Wünschen und Sehnsüchten an die eigene Zukunft. Ein weiterer Schwerpunkt liegt darin, den TeilnehmerInnen auf spielerische Weise das Medium Film näher zu bringen. So soll neben einem Verständnis für die Produktionswelt der Traumfabriken vor allem der Umgang mit dem Medium ins Bewusstsein der Konsumenten getragen werden. Ehrgeizige Ziele, schauen wir mal, was wir alles schaffen. Premiere Juli.

 

25.4.2014

Ein schöner Ferienworkshop geht viel zu schnell zu Ende. Aber der nächste Urlaub kommt bestimmt…Vielen Dank an alle die mitgemacht haben.

 

07.03.2014

Im Juni werden die Golden Gorkis ihre Produktion in der Studiobühne des Maxim Gorki Theaters zeigen können. Ich freue mich auf diese Zeit mit der Laienspielgruppe und die gemeinsame Arbeit mit der Leitung des Theaters, die uns wunderbar betreut.

 

01.03.2014

Unser Stück „Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor“ wurde zum 19ten Neuköllner Theatertreffen der Grundschulen eingeladen. Vielen Dank an Michael Assies vom 19. Theatertreffen der Grundschulen in Neukölln für die Annahme unseres Projektes und danke auch an alle diejenigen, welche diese Anmeldung unterstützten und möglich gemacht haben. Insbesondere möchte ich mich für die freundliche Zusammenarbeit mit der holländischen Autorin Joke van Leeuwen bedanken. Ihr ist zu verdanken,  dass wir die Geschichte um „Toda“ dem Flüchtingsmädchen überhaupt kennengelernt haben.

 

Probe Allegro Grundschule

 

14.1.2014

Am 4.4.2014 wird an der Allegro Grundschule unser Stück „Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor“ mit der Klasse S6 von Frau Dittmann erneut aufgenommen. Ausserdem läuft mit diesem Stück eine Bewerbung für das Neuköllner Theatertreffen der Grundschulen. Ich meine das Jahr fängt super an. Und das ist nicht alles. Gemeinsam mit der Schule warten 3 spannende Projekte mit verschiedenen Klassen auf ihre Premiere. Ich bin gespannt wohin die Reise mit der Schule, den Klassen und den Schülerinnen und Schülern geht.

 

13.11.2013

In wenigen Tagen ist es soweit und unser Kurzfilm „Nerrs“ (Der Narr), den wir mit einem Theaterkind fertig stellen konnten, wird am Licht-fest in Riga gezeigt. Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf eine grossartige Ausstrahlung. Hier ist schon einmal der Link zum Festival (auf deutsch). Es war eine super Arbeit mit allen Beteiligten und bald gibt’s sicher mehr zu sehen.

http://www.liveriga.com/de/4884-lichterfestival-staro-riga-2013

 

16.10.2013

Für den Dreh im November habe ich aus den Bewerbungen viel Interesse an einem spannenden Projekt gemeinsam mit dem Bariton Georg Streuber und Max Doehlemann erfahren. Wir haben die Angebote besprochen und organisieren jetzt die Dreharbeiten. Von daher bitten wir um keine weiteren Anmeldungen für November 2013.

Für Januar/Februar 2014 plant Theaterkind das nächste Videoprojekt mit den zwei Künstlern und hat Grosses mit den Kleinen vor. Wer Interesse hat Erfahrungen vor der Kamera zu sammeln meldet sich bei mir. Ein spannendes Projekt, das vergütet wird, wartet auf Bewerbungen.

 

15.10.2013

Gerade habe ich mit einem Theaterkind einen surrealen Kurzfilm für das Lichtfestival in Riga fertig stellen können. In unserer von Riga geförderten Interpretation von Al Jolsons Kino-erfolg „The singing fool“, geht es um einen Sänger, der mit der falschen Frau zusammen ist. Als er ein Kind von ihr empfängt ist er glücklich wie eh und je. Doch das Glück hält nur kurz an, denn die Frau wird ihn betrügen und verlassen. Aber es kommt noch schlimmer. Denn wenig später stirbt sein geliebtes Kind unerwartet an den Folgen einer Erkältung (symbolisch für das Irren seines Vaters). Für den Sänger und Vater bricht eine Welt zusammen. Aber die Liebe zum Leben und die Hoffnung auf ein Wiedersehen geben ihm die Kraft über den Abgrund hinwegzusehen. Der Film endet mit einem Lied für seinen Sohn „Sonny Boy“ und besiegelt die Liebe, die der Vater für sein Kind hat. Die Arbeit war ein voller Erfolg und wir sind alle gespannt auf das Resultat.

 

Theaterkind am Set

 

21.09.2013

Aktuell arbeite ich mit einem klassischen Musiker an seinem neuen Musikvideo und suche dafür Kinder und jugendliche Darsteller, die gerne vor der Kamera stehen und sich für Shakespeare interessieren. Der berliner Musiker Max Doehlemann hat eigenwillige Kompositionen von Shakespeare’s Sonnetten komponiert und wird mit dem wunderbaren Bariton Georg Streuber, Videoaufnahmen dafür machen. Wir werden zwei wunderbare Musikvideos drehen. Und zwar zum Sonnett 18 und 66. Der Dreh wird vergütet und bewerben können sich alle, die Interesse und Lust auf einen qualitativ hochstehenden Dreh haben.

Hier könnt ihr euch mit Shakespeare’s Sonnetten anfreunden, Professor Snape lässt grüssen.

 

 

01.09.2013

Aktuell arbeite ich die nächsten 2 Wochen am Vormittag an der Allegro Grundschule. Mit einer Klasse aus Erst- Zweit- und Drittklässern proben wir für eine Inszenierung an der Projektwoche am 6.09.2013. Wir, das heisst die ganze Schule, arbeiten an einem Text von Joke van Leeuwen. Das Buch heisst „Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor“ und ist eine Herausforderung. Es geht in dieser Geschichte um ein Mädchen, das durch einen Krieg seine Heimat verlassen muss und seine gewohnte Umgebung verliert. Sie verliert auch ihren Namen. Der Text hat mich total mitgenommen. Die Arbeit in der Klasse, zusammen mit der Klassenlehrerin und den Betreuern, ist sehr gut und die Proben laufen gut. Ich bin mir sicher, dass unsere gemeinsame Zeit für alle eine Bereicherung sein wird. Ich bin überzeugt, dass neue Erfahrungen mit mir als Schauspielpädagoge dazu beitragen können, das Lernen und das Zusammenarbeiten in der Klasse positiv zu befördern. Darin sehe ich meine erste Aufgabe und das grosse Potential von Schauspielkursen. Dass sich Menschen neu entdecken können. Auch das ist Theater. Auch das ist Lernen. Auch das ist Teil von den Prozessen bei den Theaterkindern.

So weit ich weiss, wird die holländische Autorin Joke van Leeuwen zur Projektwoche anwesend sein und wir sind alle sehr gespannt. Falls euch das lesenswerte Buch interessiert, habe ich euch hier einen Link angefügt.

Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor

Ich möchte euch kennenlernen, wenn ihr ebenfalls mit mir in eurer Schule zusammenarbeiten wollt, dann schreibt mir. Wenn ihr zu mir in die Kurse wollt, dann auch. Am Freitag unterrichte ich jetzt neu im Prenzlauer Berg. Von 16:00 – 17:00 am Teutoburger Platz. Die Probestunde ist gratis, danach kostet der Kurs 40 € im Monat. Probiert es aus. Ihr könnt euch jederzeit anmelden und wie immer gilt: Alle aber wirklich alle sind willkommen.

DS3_7769

DS3_7840